Evaluation

Die Evaluation erfolgte für die Schuljahre 2010/11 und 2011/12 auf drei Ebenen:

Zum Einen nahmen die Durchführenden (Religionslehrer/innen und Bildungsreferenten/innen) Stellung zu den Rahmenbedingungen und zur Ausstattung ihres Angebots.

Als weitere wichtige Gruppe wurden die Schülerinnen und Schüler befragt. Die dritte wichtige Gruppe bildeten die beteiligten Klassenleitungen und Schulleitungen um einen Blick auf die Akzeptanz der Angebote von außen zu erhalten.

Nachdem sowohl die Ergebnisse der Befragung der Bildungsreferenten/innen und Religionslehrer/innen, als auch die Befragung von Klassen- und Schulleitungen in den beiden ersten Jahren sehr vergleichbar waren. Beschränkte sich die Befragung in den Schuljahren 2012/13  und 2014/15 auf die Schülerinnen und Schüler.

Im Schuljahr 2015/16 beschränkte sich die Befragung auf die Projekte des Erzbischöflichen Jugendamtes.